Aktuelles

Nachricht

Europaprojekt Wirtschaftsgymnasium

Am 23. und 24. Januar fand das diesjährige Europaprojekt der GY16A statt. Unter dem Themenschwerpunkt „Aktuelle Entwicklungen und Kontroversen der europäischen Finanz- und Währungspolitik“ konnten die Schüler an zwei Seminartagen ihr Wissen im Bereich der europäischen Währungspolitik vertiefen.

Am ersten Seminartag durchliefen die Schüler in Düsseldorf ein spannendes Planspiel. Aufgabe war es, der Frage nachzugehen, ob das in die Schuldenfalle geratene Land "Kabadien" wirtschaftlich noch zu retten ist. In verschiedenen Gremien wurde unter facettenreicher Argumentation hitzig und sachlich diskutiert. Am Ende stand ein ausgearbeiteter Grundlagenvertrag, der Kreditbürgschaften in Milliardenhöhe für "Kabadien" zusicherte, im Gegenzug aber auch tief greifende wirtschaftliche Einschnitte im Land einforderte.

Am zweiten Tag führte der Weg der GY16A nach Frankfurt/Main. Auf dem Plan stand am Morgen eine Stadtführung durch die Euro- und Bankenmetropole. Durch die kurzfristige Erkrankung des Guides musste ein wenig umdisponiert werden, so dass der Ersatz eine Stadtführung unter Berücksichtigung kriminalhistorischer Ereignisse, wie die terroristischen Handlungen der RAF in Frankfurt,durchführte. Eine spannende Führung, wenn auch fern vom eigentlichen Schwerpunkt, aber wir sind ja flexibel.

Nach wohlverdienter Mittagspause ging es zur Bundesbank und ins Geldmuseum. Interessiert verfolgte die Klasse dem Vortrag der Referentin zum Thema " Grundlagen der Geldpolitik des Eurosystems". Die Schüler lernten schnell, dass das Erlernte im Fach Volkswirtschaft nicht nur Theorie ist, sondern praktische Anwendung in der EU findet. Bedanken möchten wir uns bei unserem Kooperationspartner "Demokratie lernen", der in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie ein tolles Programm mit nachhaltigen Erinnerungen ermöglicht hat.

© Walter-Eucken-Berufskolleg Düsseldorf

Mehr Wissen. Mehr Chancen.

Kontakt · Impressum / Daten­schutz­erklärung · Sitemap